Holzbau Meiberger - Solares Energiekonzept in der Praxis.

Ein Schritt in Richtung Zukunft.

Energieeffizienz und Energieautarkie sind große Zukunftsthemen, die bei Holzbau Meiberger schon heute realisiert sind. „Wir haben uns mit unseren Nachbarbetrieben Biomasse-Heizwerk Lofer und Rier Entsorgung zur „Sonnenenergie Lofer“ zusammengeschlossen. Damit sind wir nicht nur seit Juli 2013 energieautark, sondern speisen – bei einer jährlichen Energieproduktion von 500 kWp – auch ins öffentliche Netz ein“, so Walter Meiberger.

Die Solarroute ist für den Pinzgauer Leitbetrieb eine weitere Möglichkeit, sein Engagement und Denken hinsichtlich der Themen „grüne“ Energie und Nachhaltigkeit zum Ausdruck zu bringen. Walter Meiberger ist es besonders wichtig „einen aktiven Beitrag zu diesem beispielhaften Projekt“ zu leisten. Im Laufe dieses Jahres wird für den betrieblichen Alltag ein Elektro-Auto sowie ein Elektro-Roller für die kurzen Wege angeschafft werden. Auch dafür stellt die Solarroute mit der betriebseigenen Ladesäule sol:spot®auf dem Meiberger Betriebsgelände eine ideale Ergänzung dar.

Der Name Holzbau Meiberger wird schon lange mit Innovation, anspruchsvolles Design und höchster Qualität verbunden. Als Initiator bzw. Verantwortlicher bei der Gründung der IG Passivhaus Salzburg sowie durch die Umsetzung einer großen Anzahl an Projekten im Niedrigstenergie- bzw. Passivhausbereich positioniert sich das Unternehmen schon früh als Vorreiter und Trendsetter zu wichtigen klimapolitischen Herausforderungen der Zukunft. Seit Jänner 2014 ist Holzbau Meiberger Klimabündnisbetrieb. Holzbau Meiberger beschäftigt ca. 40 Mitarbeiter.

 

www.holzbau-meiberger.at

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Hyo Severino (Montag, 06 Februar 2017 00:25)


    Wow, this post is pleasant, my younger sister is analyzing such things, thus I am going to tell her.