Die Großglockner Hochalpenstraße im Herzen des Nationalparks Hohe Tauern

Zweifellos zählt die Großglockner Hochalpenstraße zu den aufregendsten Panoramastraßen Europas. Seit der Eröffnung im Jahr 1935 hat sich viel getan. Die Hochalpenstraße wurde breiter, sicherer und komfortabler. Sie fügt sich harmonisch in die Landschaft ein und sorgt auf 48 Kilometern für unvergleichlichen Fahrspaß: Jeder Kilometer und jede einzelne der insgesamt 36 Kehren der Großglockner Hochalpenstraße werden zum unvergesslichen Erlebnis.

Das erklärte Ziel aller Besucher ist die Kaiser-Franz-Josefs-Höhe. Von hier eröffnet sich der Blick auf den höchsten Berg Österreichs, den Großglockner, der mit seinen 3.798 Metern den größten Gletscher der Ostalpen, die neun Kilometer lange Pasterze, überragt. Der schneebedeckte Johannisberg rundet das Bergpanorama ab. Der Wanderweg in die Gamsgrube, mitten hinein ins Sonderschutzgebiet des Nationalparks Hohe Tauern, ermöglicht einmalige Aussichten und die Beobachtung von seltenen Alpentieren wie den majestätischen Steinböcken.  

 

Entlang der Großglockner Hochalpenstraße wurde die vielfältige Bergwelt mit ihrer Fauna & Flora in den Mittelpunkt gerückt. An zwölf ausgewählten Standorten erwarten Sie Museen, Naturlehr- und Panoramawege, einzigartige Ausstellungen, Info-Stellen, Spielplätze und großartige Wasserfälle.  

Familien mit Kindern erfahren auf den vier Themenspielplätzen allerhand über den Bau der Straße und die Natur in den Hochalpen. Für motorisierte Bergfreunde ist die Großglockner Hochalpenstraße ein Muss: Neben dem einzigartigen Fahrvergnügen locken internationale Events.

 

www.grossglockner.at 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0